25. September 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
3. Juli 2013
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die Modelle DMR-BST835/735/730 mit Twin HD DVB-S Tuner und DMR-BCT835/735/730 für den digitalen Kabelempfang und zusätzlich mit DVB-T Tuner zum Empfang des kostenfreien terrestrischen Digital-Fernsehens sind Set-Top-Box, Festplattenrecorder sowie 3D Blu-ray Player und Recorder in einem und damit Komplettlösungen zum Empfangen, Aufnehmen, Archivieren und Wiedergeben von HD-Programmen. Ihre Twin HD Tuner sowie zwei CI Plus Slots für den Empfang verschlüsselter Satelliten oder Kabel Programmpakete eröffnen weitgehende Empfangs- und Nutzungsmöglichkeiten. So können z.B. zwei Programme parallel in HD aufgenommen werden, während ein Film von Disc oder Festplatte gesehen wird. Nutzer können aber auch ein Programm im Wohnzimmer verfolgen und ein zweites zeitgleich in HD auf den eigenen Tablet-PC oder auf ein TV-Zweitgerät im heimischen W-LAN Netz streamen.

Die integrierten Festplatten mit 1 TB (DMR-BST835 und DMR-BCT835) beziehungsweise 500 GB Speicherkapazität (DMR-BST735/730 und DMR-BCT735/730) bieten Platz für bis zu 684 Programmstunden in HD-Qualität. Laufende Sendungen können eingefroren, zeitversetzt weitergeschaut oder mit „Rewind Live TV“ bis zu 90 Minuten zurückgespult werden.

Alle Modelle geben 3D-Inhalte von entsprechenden Blu-ray Discs, 3D Camcordern und 3D Kameras wieder und konvertieren 2D-Inhalte von Blu-ray Disc, DVD, SD Speicherkarte (AVCHD-Format), Festplatte und VIERA Connect (ohne Skype) in 3D. Im Weiteren verfügen sie über 4K-Upscaling.

Dank integriertem W-LAN verknüpfen die Blu-ray Recorder von Panasonic das HDTV-Erlebnis mit dem Internet. Nutzern öffnet sich damit u.a. die Welt von VIERA Connect mit Video-on-Demand, sozialen Netzwerken bis hin zu Skype. Dank HbbTV lassen sich programmbegleitende, internetbasierte Zusatzinfos auf dem TV aufrufen. Ein Webbrowser ist integriert. Die Blu-ray Recorder unterstützen ausserdem Miracast und spiegeln damit den aktuellen Smartphone- oder Tablet-Screen (ab Android 4.2) in Bild und Ton auf den Fernsehbildschirm.

Im DLNA-Netzwerk sind die Recorder zentrale Medienserver für Filme, Videos, Fotos und Musik. JPEG-Fotos, 3D-Bilder im MPO-Format sowie MPEG2- und ACVHD-Videos werden direkt von SD Speicherkarte entgegen genommen. Sie greifen über das Netzwerk aber auch als Client auf Content anderer Endgeräte zu.

Speichererweiterungen sind über USB-Festplatten möglich. Bis zu acht externe HDDs mit jeweils max. 2 TB Speicherkapazität lassen sich hierfür registrieren. So können Aufnahmen z.B. nach Genre oder Nutzer abgelegt werden. Die spätere Wiedergabe ist direkt vom Massenspeicher möglich.

Inhalte externer Festplatten sowie Aufnahmen verbundener Camcorder und Kameras archivieren die Recorder auch ohne vorherigen Transfer auf die Recorder-eigene Festplatte auf Blu-ray/DVD.

Die Blu-ray Recorder werden in der Schweiz ab Mitte August 2013 zu Preisen zwischen CHF 750 und CHF 893 erhältlich sein.

Wettbewerb