18. Oktober 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
22. September 2013
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Das TV-Gerät wird auf den Lautsprecher gestellt. Dieser gibt an Stelle der eingebauten Lautsprecher den TV-Ton wieder. Mehr Klangvolumen ist die Folge.

Der SC-HTE80 von Panasonic kann den Ton des Fernsehers über HDMI- oder optischen Anschluss übernehmen. Dank HDMI Ein- und Ausgang kann er auch zwischen Bluray-Spieler und TV-Gerät geschlauft werden. Über den Aux-Eingang lässt sich eine weitere Quelle anschliessen. Drahtlose Verbindungen für die Musikwiedergabe ab Smartphone oder Tablet stellen Bluetooth und NFC her. Für die Klangeinstellung verfügt das Gerät über die sechs Sound-Modi Standard, Stadion, Musik, Kino, Nachrichten und Stereo. Von den 120 Watt geht die Hälfte an die Tieftöner; 2 x 30 Watt erhalten die Frontlautsprecher für die Mitten und Höhen.

Eine Fernbedienung genügt, um per VIERA Link (HDAVI Control 5) verschiedene Panasonic Geräte zu dirigieren. Über eine HDMI-Verbindung spricht das SC-HTE80 dank CEC-Standard aber auch auf Signale von Fernbedienungen anderer Hersteller an.

Eine kleine geräteeigene Fernbedienung erlaubt die Steuerung bei der Musikwiedergabe. Welche der angeschlossenen Quellen gerade über den Input Selector ausgewählt ist, zeigt das integrierte Dotmatrix-Display an, das ansonsten hinter der Lautsprecherbespannung unsichtbar bleibt.

Der SC-HTE80 ist ab Ende September 2013 in Schwarz und Silber erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt CHF 351.

Die Anzeige leuchtet nur während der Bedienung auf, ist im Normalfall also unsichtbar
Wettbewerb