22. Oktober 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
19. März 2009
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Mit dem BeoVision 4-103 lanciert Bang & Olufsen seinen bisher grössten Fernseher. Der 103-Zoll-Fernseher verfügt über beeindruckende Masse und lässt sich aber bequem in die richtige Position fahren.

Sobald der BeoVision 4-103 eingeschaltet wird, fährt er elegant in die optimale Sehposition nach oben. Gleichzeitig erscheint der integrierte BeoLab 10-Zenterlautsprecher unterhalb des Bildschirms. In ausgeschaltetem Zustand ruht der Bildschirm wenige Zentimeter unauffällig über dem Boden.

Der BeoVision 4-103 enthält eine ganze Reihe von Bildoptimierungstechnologien wie die Automatic Picture Control und eine reflexionsmindernde, beschichtete Kontrastfilterscheibe, die selbst bei hellem Tageslicht für das bestmögliche Seherlebnis sorgen soll.

Zudem hat Bang & Olufsen mit einem automatischen Farbmanagement eine Technologie für Plasmas entwickelt, die das langsame Verblassen der Farben verhindere und für eine satte und natürliche Farbwiedergabe über die gesamte Lebensdauer des Plasma bürge.

Erstmals eingesetzt wird zudem die „Adaptive Sound Technology", welche den Klang stets von vorne abstrahlen und zwar unabhängig, wo sich der Zuhörer im Raum befindet. Der Zuhörer kann seine „Sweet Spots" vorab definieren und die verschiedenen Hörpositionen über die Beo5 anwählen.

Zu den Umfangreichen Schnittstellen gesellt sich auch eine Integrationsmöglichkeit zum Hausautomatisierungssystem von Bang & Olufsen. Der BeoVision 4-103 ist in Bang & Olufsen Fachgeschäften in der Schweiz zum Preis von CHF 124'600 (Wand) und CHF 148'000 (mit Motordrehfuss) erhältlich.

Wettbewerb