19. Oktober 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
23. Juli 2010
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die Lumix LX5 tritt die Nachfolge der Panasonic Lumix LX3 an. Das neu konstruierte Leica D Vario-Summicron der Lumix DMC-LX5 von Panasonic startet bei 24 mm Super-Weitwinkel mit der hohen Lichtstärke f/2,0 und bietet nun einen mit dem Faktor 3,8x bis 90 mm deutlich erweiterten Zoombereich. Zweites entscheidendes Element für die Bildqualität ist der in der Grösse unveränderte 1/1,63"-CCD-Bildsensor mit 10 Megapixel Auflösung. Die effektivere Empfindlichkeitsausnutzung ist dem Venus Engine FHD-Bildprozessor mit verbesserter Foto- und Video-Signalverarbeitung zuzuschreiben.

HD-Videos kann die LX5 mit 1280 x 720 Pixel Auflösung im AVCHD Lite-Format als Alternative zum Motion-JPEG aufnehmen. Auch dabei stehen zahlreiche Gestaltungsmög-lichkeiten offen, inklusive eines Kreativ-Modus mit manueller Wahl von Zeit und Blende. Der 7,5 cm-LCD-Monitor verfügt über 460'000 Pixel. Die neue High CRI (Color Rendering Index) LED-Hintergrundbeleuchtung verbessert die Monitorbildqualität besonders in heller Umgebung.

Als Alternative ist an der LX5 jetzt der optionale elektronische Sucher LVF1 aufsteckbar. Das Gehäuse ist mit einem prägnanter ausgearbeiteten Griff aufgewertet. Mit dem „dreh-und-druck"-Rändelrad geht die Menü-Navigation schneller vonstatten. Neu ist auch die zusätzliche quadratische 1:1-Format-Option. Schliesslich konnte die Ausdauer einer Akkuladung auf 400 Aufnahmen (CIPA) erhöht werden. Mit optionalem Zubehör wie Weitwinkel-Konverter, Systemblitzgerät u. Filtern lässt sich die Vielseitigkeit noch weiter steigern.

Die Panasonic Lumix DMC-LX5 wird in der Schweiz ab Ende August 2010 in schwarz im Handel erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung ist CHF 749.--.

Wettbewerb