01. Mai 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
23. Februar 2016
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Landschaftsaufnahmen beim Sonnenaufgang oder ein Stadtpanorama bei Sonnenuntergang sind mit der neuen Kamera von Canon dank des 1.8-2.8 Objektivs auch bei wenig Licht möglich. Der 1 Zoll CMOS-Sensor mit seinen 20 Megapixeln bietet zusammen mit dem Digic 7-Prozessor die dazu bei schwierigen Bedingungen nötige Flexibilität. Bei Aufnahmen aus der Bewegung heraus oder aus der freien Hand verspricht der verbesserte optische Bildstabilisator mit Dual Sensing IS Technologie scharfe Fotos und ruhige Filme. Interessant für die Bedienung ist der konfigurierbare Objektiv-Steuerring. Er ermöglicht den Zugriff auf die wichtigsten Einstellungen und lässt sich mit zwei unterschiedlichen Funktionen belegen und per Schalter auf stufenlose oder eine Einstellung in Stufen umschalten. Optimal für die lineare Veränderung bei der Fokussierung oder das Anpassen der Blende, Verschlusszeit und der ISO-Empfindlichkeit. Zur präzisen manuellen Fokussierung steht MF Peaking zur Verfügung. Auf dem klappbarem Touchscreen werden dabei die fokussierten Bildbereiche sofort hervorgehoben. Die Fotos können im 14 Bit RAW-Format abgespeichert werden. Für Videoaufnahmen bietet die Kamera Full-HD-Auflösung sowie Funktionen zur Produktion von Zeitraffer-Filmen oder Zeitlupen-Studien.

Die Powershot G7 X Mark II soll ab Mai für CHF 679 erhältlich sein.