24. September 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
26. Mai 2012
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die hohe Lichtstärke ist bislang einzigartig in diesem Segment. In Kombination mit dem Bildprozessor TruePic VI und dem 12-Megapixel-CMOS-Sensor liefert die neue Tough von Olympus selbst bei schlechten Lichtverhältnissen und sich schnell bewegenden Objekten gute Aufnahmen. Dazu kommt das FAST AF-System der PEN-Serie, das auch actionreiche Situationen scharf stellt. Die Kamera ist zudem bruchsicher bis zu einem Gewicht von 100 kg, wasserdicht bis zu einer Tiefe von 12 Metern, stossfest bis zu einer Höhe von zwei Metern und frostsicher bis zu -10° C.

Ein farbintensives, kontrastreiches, nicht-reflektierendes OLED-Display, GPS und ein elektronischer Kompass gehören ebenso zur Ausstattung wie die drei neuen Aufnahmemodi Low-Light, Super-Sports und Super-Makro. Noch mehr kreative Möglichkeiten bieten die optional erhältlichen wasserdichten Fish-Eye- und Tele-Konverter.

Für alle, die tiefer als 12 m mit der TG-1 abtauchen wollen, steht das bis zu einem Wasserdruck entsprechend 45 m wasserdichte Gehäuse PT-053 zur Verfügung. Das aus langlebigem Polycarbonat gefertigte PT-053 erlaubt den Anschluss eines externen Unterwasserblitzes sowie die Verwendung von Unterwasser-Makro- und Weitwinkel-Konvertern. Ein praktisches Zubehör für alle, die im Wasser fotografieren wollen, ist die schwimmende Handschlaufe CHS-09. Und für unterwegs hat Olympus verschiedene Taschen im Angebot: ein Neopren-Case, ein robustes Hartschalen-Case sowie einen schicken Lederbody – alles auf das Kameradesign abgestimmt.

Die silberfarbene Olympus TOUGH TG-1 wird für 499 CHF erhältlich sein, der Fish-Eye-Konverter für 199 CHF und der Tele-Konverter für 199 CHF. Der Konverter-Adapter kostet 39,90CHF.

Das drei Zoll grosse OLED-Display hat 610'000 Pixel
Wettbewerb