22. August 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
26. August 2016
Drucken
Teilen mit Twitter

Die Vollformat-Spiegelreflexkamera EOS 5D Mark IV schlägt laut Canon ein neues Kapitel in der legendären Geschichte der EOS-5D-Familie auf. Die Kamera besitzt einen neuen 30,4-Megapixel-CMOS-Vollformatsensor mit grossem Dynamikumfang und macht Reihenaufnahmen mit bis zu sieben Bildern pro Sekunde.

Der neue Sensor bietet gemäss Canon auch bei hellstem Spitzlicht und dunklem Schatten eine ausgezeichnete Detailzeichnung. Der ISO-Bereich von 100 bis 32'000 lässt sich auf ISO 50 bis 102'400 erweitern und ermöglicht bei jeder Lichtbedingung hervorragende Aufnahmen.

Ein optimierter Algorithmus zur Rauschunterdrückung soll zu noch besseren Low-Light-Ergebnissen führen. Das Autofokus-System (AF) der EOS 5D Mark IV besteht aus 61 AF-Feldern (darunter 41 Kreuzsensoren), die einen weiten Bildbereich netzförmig abdecken. Dies vereinfacht die Schärfenachführung auf sich schnell bewegenden Objekten oder im Fall von sich verändernden Farben.

Die 61 AF-Felder decken nicht nur einen grossen Bereich des Sensors ab, sondern ermöglichen auch bei -3 LW (entspricht in etwa Mondlicht) den Einsatz des Autofokus mit dem optischen Sucher und sogar bei -4 LW im Live-View-Modus. Beim Einsatz von Teleobjektiven in Kombination mit Extendern fokussiert die neue Kamera gemäss Hersteller sehr präzise bis Blende 8 mit sämtlichen AF-Feldern.

Dual-Pixel-RAW-Format

Erstmals ist es nun bei einer EOS-Kamera möglich, Bilder im Dual-Pixel-RAW-Format aufzunehmen. Das Format ermöglicht es, den Fokuspunkt bei der Nachbearbeitung zu korrigieren, das Bokeh horizontal zu verlagern sowie Linsenreflexionen zu reduzieren.

Das hochauflösende 3,2-Zoll-LCD-Display bietet eine intuitive Touchscreen-Steuerung des kompletten Menüs, kombiniert mit einem neuen AF-Auswahlschalter, der einen schnellen Wechsel der aktiven AF-Felder oder -Bereiche ermöglicht. Zur präzisen Belichtung, Motiverkennung und -nachverfolgung setzt die Kamera einen 150'000-Pixel-Belichtungsmesssensor (IR und RGB) ein, dessen Daten von einem dedizierten Digic-6+-Prozessor verarbeitet werden.

Spezielle Technologien zur Highspeed-Auslesung der Digic-6+-Daten ermöglichen Reihenaufnahmen mit bis zu 7 Bildern pro Sekunde bei voller Auflösung und AF/AE-Nachführung. In dieser Frequenz können bis zu 21 RAW-Bilder bzw. eine unbegrenzte Anzahl von JPEG-Bildern aufgenommen werden.

Interne 4K-Videoaufnahmen und WLAN/GPS

Die EOS 5D Mark IV bietet 4K-Video, Full-HD-Aufnahmen mit 50/60 Bilder und HD-Aufnahmen mit 120 Bildern pro Sekunde, Dual-Pixel-CMOS-Autofokus, Zeitraffer-Videos und einen neuen HDR-Movie-Modus.

Mit DCI 4K (4096 x 2160 Pixel) bei 30/25/24 Bildern pro Sekunde zeigt die Kamera ihre Vielseitigkeit. Aus den 4K-Videos lassen sich Einzelbilder mit jeweils 8,8 Megapixeln kameraintern extrahieren.

Das integrierte WLAN ermöglicht die Fernbedienung der Kamera und eine sichere Datenübertragung (FTPS/FTP) via Canon Camera Connect App. NFC sorgt für einen einfachen Verbindungsaufbau mit kompatiblen Mobilgeräten. GPS fügt den EXIF-Bilddaten Standortinformationen hinzu, was die Verwaltung der Aufnahmen erleichtert. Auch IPTC-Daten lassen sich erstmals automatisch in die Bilddateien integrieren.

Ein verbesserter Staub- und Spritzwasserschutz macht die Kamera laut Canon zum perfekten Arbeitsgerät für Fotografen oder Fotojournalisten, die unter extremen Umweltbedingungen arbeiten müssen.

Neue EF-Objektive aus der L-Serie

Die beiden neuen Canon-Objektive: EF 24–105 mm 1:4L IS II USM und EF 16–35 mm 1:2,8L III USM.

Als ideale Begleiter für die Kamera stellt Canon gleichzeitig zwei neue Objektive aus der L-Serie vor.

Das EF 24–105 mm 1:4L IS II USM ist ein flexibles und robustes Objektiv für den alltäglichen Einsatz. Ein neues Video-Design EDM ermöglicht die leise Anpassung der Blendenöffnung bei Videoaufnahmen.

Die vielseitigen Weitwinkel-Brennweiten (16–35 mm) des neuen EF 16–35 mm 1:2,8L III USM sind besonders für Hochzeitsfotografen und Fotojournalisten interessant, um nah an ihr Motiv herangehen zu können. Die konstante Lichtstärke von 1:2,8 macht das Objektiv zur idealen Wahl in Low-Light-Situationen.

Die Canon EOS 5D Mark IV wird Interessierten am 5. September via Facebook Live Event vorgestellt. Mehr Informationen dazu findet man auf der Facebook-Seite von Canon Schweiz.

Der Kamerabody EOS 5D Mark IV ist ab September 2016 für 4019 Franken erhältlich. Das EF 24–105 mm 1:4L IS II USM ist ab November 2016 für 1249 Franken, das EF 16–35 mm 1:2,8L III USM für 2599 Franken im Handel verfügbar. Die Angaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlungen inkl. MwSt.