26. September 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
13. April 2010
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Adobe hat die Creative Suite 5 angekündigt, die neue Version der Design- und Entwicklungs-Anwendungen für kreative Aufgabenstellungen. Im Vordergrund der Produktentwicklung standen Interaktivität, Geschwindigkeit und verbesserte Möglichkeiten für das Erstellen medien- und geräteübergreifender digitaler Inhalte.Die Creative Suite 5-Produktfamilie umfasst die Creative Suite 5 Master Collection, die Creative Suite 5 Design Premium, die Creative Suite 5 Web Premium, die Creative Suite 5 Production Premium, die Creative Suite 5 Design Standard sowie 15 weitere Produkte, dazugehörige Technologien und die Integration mit den neuen Adobe CS Live Services.

Production Premium ist die Komplettlösung für das professionelle Erstellen von Video, Audio und interaktiven Inhalten, die sich online, live sowie auf mobilen Geräten wiedergeben lassen. Performance-Steigerungen und Angebote zur Optimierung des Workflows - von der Skript-Erstellung bis zur Wiedergabe auf dem Bildschirm - werden für die CS5-Ausgabe versprochen. Production Premium umfasst After Effects, Premiere Pro, Photoshop Extended, Illustrator, Flash Professional, Soundbooth, OnLocation, Encore und Catalyst.

Zu den bedeutendsten Neuerungen zählen die native 64-bit-Unterstützung für Mac und Windows die Adobe Mercury Playback Engine, erweiterte bandlose Workflows, ein neues automatisiertes Rotoscoping-Werkzeug sowie die Integration mit Adobe Story. Durch diese Features und Funktionalitäten werden Workflows durchgängig von der Erstellung des Drehbuchs bis zur Post-Produktion beschleunigt. Cutter, Animations-Designer, Visual Effects Artists sowie Profis in den Bereichen Broadcast und Post-Produktion können zudem ansprechende Filme und andere Medienangebote für nahezu jeden Bildschirm produzieren.

Erweiterte native Unterstützung für bandlose Medien, darunter die neuesten DSLR Kameramodelle von Canon, Nikon, Panasonic und weiteren Herstellern, verbessern bestehende bandlosen Workflows. Nutzer können bandlos gedrehtes Material nach dessen Übertragung von der Kamera auf den Computer direkt nativ bearbeiten, ohne es in ein Zwischenformat transkodieren zu müssen. Zusätzlich zu bereits unterstützten Formaten wie P2, XDCAM EX und HD sowie AVCHD werden jetzt auch neu XDCAM HD 50, AVCCAM, DPX und AVC-Intra unterstützt, darüber hinaus wurde der bestehende RED-Support erweitert. Nutzer von Premiere Pro profitieren jetzt ausserdem von den neuen Logging-Optionen für bandlose Kameras in Adobe OnLocation CS5.

Die Adobe Creative Suite 5 Production Premium wird voraussichtlich ab Mitte Mai 2010 im Fachhandel sowie im Adobe Store erhältlich sein. Der Preis wird CHF 3388.- zzgl. Mehrwertsteuer betragen.

 

Wettbewerb