26. Mai 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
16. Mai 2017
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Beyerdynamic will geschafft haben, was bisher undenkbar schien: einen audiophilen Ohrhörer mit drahtloser Verbindung zur Musikquelle mittels Bluetooth aptX HD. Am Firmensitz in Heilbronn wurde alles optimiert, um diesen wichtigen Schritt zu vollziehen.

Man entwickelte eine miniaturisierte Ausführung des Tesla-Schallwandlers. Die Produktion in Deutschland ist in der Lage, maschinell die haarfeinen Schwingspulen zu wickeln. Der Ohrhörer wird von hochspezialisierten Mitarbeitern von Hand gefertigt. So soll ein audiophiles Schmuckstück, ein luxuriöser Klangkörper, der Musik hautnah erleben lässt, entstanden sein.

Die drahtlose Übertragung erfolgt mit Qualcomm aptX HD Audio. Dieser High-Resolution-Audiocodec ermöglicht eine Klangqualität, die sonst Kabeln vorbehalten bleibt. Er übermittelt 24-Bit-Datenströme in voller Auflösung. Auf Abspielgeräten, die diesen aptX-HD-Codec noch nicht unterstützen, schaltet der Xelento wireless automatisch auf aptX oder AAC um, womit auch Apple im Boot ist.

Natürlich wurde auch auf maximalen Tragekomfort geachtet. Anatomisch geformte Ear-Tips stehen in sieben Grössen zur Verfügung. Das Leichtgewicht Xelento wireless bringt nur sieben Gramm auf die Waage.

Die Weltpremiere findet an der High End in München vom 18. bis 21. Mai statt, und zwar am Beyerdynamic-Stand, Halle 4, Stand V02/W03. Der Xelento wireless soll ab Juli zum EU-Preis von 1199 Euro erhältlich sein.

Detaillierte Informationen finden Sie hier.