11. Dezember 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
3. Mai 2011
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die ersten Projektoren von Casio mit der Laser- und LED-Hybrid-Lichtquelle wurden im April 2010 veröffentlicht. Die Modelle der Green Slim Serie wiesen eine hohe Lichtleistung von 2500 ANSI Lumen auf, ohne den Einsatz der sonst üblichen umweltschädliches Quecksilber enthaltenden Projektorenlampen. Im November 2010 kam die Lichtquelle in einem Modell mit 3000 ANSI Lumen zum Einsatz.

Alle neuen Modelle verfügen über die Laser- und LED-Hybrid-Lichtquelle mit einer Lebensdauer von bis zu 20'000 Stunden sowie einer kurzen Reaktionszeit beim Ein- und Ausschalten. Die Projektoren haben Funktionen wie die dynamische Helligkeitsregulierung (Intelligent Brightness Control), welche die Leuchtkraft automatisch an das Umgebungslicht anpasst.

Dank einer Frame Sequential-Technik können die Projektoren mit der (nicht im Lieferumfang enthaltenen) 3D Converter Software von Casio erzeugte 3D-Bilder projizieren. Um sie sehen zu können, müssen speziell für die Projektoren von Casio hergestellte 3D-Brillen getragen werden (nicht im Lieferumfang enthalten).

Alle neuen Modelle haben einen RGB-Eingang, einen Videoeingang, HDMI und RS-232C-Anschlüsse. Die Pro-Modelle der XJ-H Serie sowie die Short Throw Modelle der XJ-ST Serie werden mit zwei RGB-Eingängen und einem RGB-Ausgang geliefert. Die für drahtlose Kommunikation ausgelegten Modelle haben ferner einen Anschluss für ein LAN-Kabel, z.B. XJ-H1650, XJ-ST155, XJ-ST145, XJ-M255, XJ-M245, XJ-M155 und XJ-M145.

Wettbewerb