26. Mai 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
12. Juli 2004
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Hinter der Front des DVD-1710 verbirgt sich hochwertige Denon Technik. So zeichnet für die Audiowiedergabe ein aufwendiger Audio-D/A-Wandler mit 24-Bit/192-kHz-Auflösung verantwortlich.

Das Videoteil glänzt mit Progressive Scan und einem 54 MHz Video-D/A-Wandler. Er arbeitet mit bis zu 4-fachem Video-Oversampling. Auch das wichtige analoge Ausgangsfilter am Ende der Videosektion lässt sich dank Video-Oversampling optimal dimensionieren.


Zusätzlich zu normalen DVDs gibt der DVD-1710 auch die Audio-CD und eine Vielzahl von selbsterstellten Formaten wieder. Darunter Musikdateien im MP3- und Windows Media Audio-Format (WMA), als auch Bilddateien im JPEG-Format oder industriell gefertigte Kodak Picture CDs.

Die Progressive-Scan-Technologie des DVD-1710 unterstützt mit 625 Linien (PAL) die hohe Auflösung der DVD. In Kombination mit einem entsprechend ausgestatteten Fernseher beziehungsweise Projektor mit Progressive-Scan-Eingang ergibt dies heimkinotaugliche Bildqualität.

Mit Hilfe des Video-Equalizers lassen sich Helligkeit, Kontrast, Farbton, Gamma-Korrektur und Schärfe komfortabel einstellen.