21. August 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
4. November 2015
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Vielfach müssen für die Bild- und Tonübertragung grössere Distanzen überwunden werden, etwa wenn im Heimkino ein Beamer das Bild an die Wand projizieren soll oder wenn in einem zweiten Raum dasselbe Programm geschaut werden will. Für die Signalübertragung ist eine drahtlose Verbindung ideal. Dabei sind, wenn es um HDMI-Signale geht, die Anforderungen hoch. Das von Oehlbach vorgestellte Falcon HD, bestehend aus Sender und Empfänger, überträgt HDMI-Signale bis 1080p auf Distanzen bis zu 30 Metern. Für eine stabile Datenübertragung mit einer Latenz von maximal 500 Millisekunden nutzt der Falcon HD den 5 GHz-Bereich. Mit Strom wird er per USB-Anschluss versorgt – wahlweise direkt von einem nahen AV-Endgerät oder per Netzteil aus der Steckdose. Für den Betrieb werden maximal 5,8 Watt benötigt. Dank seiner Kompaktheit von 85 x 27 x 85 mm (je Sender und Empfänger) lässt er sich gut platzieren.

Der Falcon HD ist ab November für 400 Euro in Schwarz erhältlich. Zum Lieferumfang gehören neben der Sender- und Empfängereinheit auch noch je zwei Netzteile, HDMI-Kabel und Infrarot-Sender/-Empfänger.