25. September 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
29. Juli 2014
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
MEDIEN

Fotostrecke

Mobiler DA-Wandler

Die in den mobilen Geräten integrierten Kopfhörerverstärker wurden auf avguide.ch wegen ihrer schlechten Klangqualität bereits mehrfach kritisiert. Nun bringt Onkyo einen Kopfhörerverstärker auf den Markt, der dieses Problem lösen will. Der DAC-HA200 verstärkt dabei nicht einfach das Kopfhörersignal des portablen Gerätes, sondern hat einen Digital-Analog-Wandler integriert und kann somit das digitale Signal selber wandeln und verstärken. Damit ist mehr als HiFi-Klang möglich, das der Wandler - sofern mit einem iOS-Gerät über die Lightning-Schnittstelle verbunden - auch Musik in den Formaten FLAC und WAV mit 96 kHz/24 Bit sowie DSD mit 5,6 MHz verarbeitet. Für AOA 2.0-kompatible Android-Smartphones und Tablets reicht es - über den USB-A-Eingang verbunden - noch für Musik bis maximal 48 kHz und 16 Bit, was etwas mehr als CD-Qualität bedeutet.

Zur Wiedergabe hochauflösender Musik auf iOS bietet Onkyo den Nutzern seiner HF-Player App freien Zugriff auf das HD Player Pack (normalerweise ein In-App-Kauf), sobald der DAC-HA200 über USB mit einem iOS-Gerät verbunden wird. Dieses Upgrade ermöglicht das Laden und Abspielen von 96 kHz/24-Bit FLAC-, WAV-, ALAC- und 5,6 MHz DSD-Dateien (letztere ausgabeseitig umgerechnet auf PCM) mit verschiednen EQ-Presets.

Dank der in zwei Stufen einstellbaren Verstärkung können beispielsweise unterwegs In-Ear-Kopfhörer mit geringer Impedanz und im Büro oder zu Hause grosse dynamische Kopfhörer verwendet werden. Onkyo gibt die Ausgangsleistung bei 32 Ohm mit 145 mW + 145 mW bei 1 kHz und bei 600 Ohm mit 35 mW + 35 mW bei 1 kHz an (10% Klirrfaktor).

Mit einem Gehäuse aus gebürstetem Aluminium im kompakten Taschenformat von 64 x 22 x 112 mm (B x H x T – ohne Lautstärkeregler und Stossschutz) ist der DAC-HA200 wie geschaffen für ein Leben auf der Strasse. Ein Gleichstrom-Ladeeingang (Kabel zum Anschluss an USB-A im Lieferumfang enthalten) sowie eine 3,5 mm-Kopfhörerbuchse runden die Anschlussmöglichkeiten des Gerätes  ab.

Wettbewerb