28. März 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
14. Mai 2013
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die Projektor-Neuzugänge sind für eine grosse Bandbreite an Installationen konzipiert: Bis zu zehn Objektivpositionen lassen sich zur flexiblen Handhabung von Lens-Shift, Zoom- und Fokuspositionen per Lens-Memory-Funktion (LPS) speichern. Für die Anpassung an Bildschirmgrösse und Projektionsdistanz verfügen beide Geräte ausserdem über sechs verschiedene Objektiv-Optionen.

Mit geometrischer Korrekturfunktion und Image-Warping lässt sich der Vivitek D8010W und D8900 auch zur Projektion auf gewölbten Flächen einsetzen. Der RJ45-Anschluss erlaubt die Geräteadministration über das Netzwerk, während die Verbindung mit einem externen Funkmodul über den integrierten 12V Mini-Jack-Port für Screen-Trigger erfolgt.

Die Front- und Seitenluftfilter sind auswechselbar und das eingebaute Doppellampensystem sorgt für leistungsfähigen Dauerbetrieb: Sobald eine Lampe ausfällt, schalten die Projektoren automatisch in den Ein-Lampen-Betrieb. 

Der D8010W mit 8000 ANSI-Lumen und WXGA-Auflösung ist zu einem Preis von 13‘200.- CHF verfügbar, der D8900 mit 10'000 ANSI-Lumen und XGA-Auflösung für CHF 13‘200.- CHF.

Die beiden Projektoren verfügen über eine Vielzahl verschiedener Anschlussmöglichkeiten, unter anderem HDMI, DVI-D, Component, VGA, HDSDI-In und -Out, RS-232C sowie RJ45.
Wettbewerb