25. September 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
16. Januar 2015
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die gepflegte Musikwiedergabe kommt weg von MP3-komprimierter Musik und wendet sich hin zur Wiedergabe von hochaufgelöstem Material. Zum Einsatz kommt dabei eine traditionelle Stereoanlage mit zwei Lautsprechern. Dies ermöglicht eine räumliche Wiedergabe, die der Aufnahme entspricht - im Gegensatz zur "Stereowiedergabe" aus einem Lautsprecher. Diese vermag zwar den Wiedergaberaum zu füllen, die Information zur Aufnahmesituation geht dabei jedoch verloren.

Für den Einstieg in diese Art der Musikwiedergabe stellt Onkyo den Vollverstärker A-9010 im traditionellen 43 cm-Gehäuse vor. Auf der Rückseite hat er vier analoge Audioeingänge und zusätzlich einen MM-Phonoeingang für die Wiedergabe von Vinyl. Auf der Vorderseite steht ein weiterer analoger Eingang (3,5 mm Klinke) zur Verfügung. Für digitale Signale bietet er einen koaxialen EIngang, der Signale bis 192 kHz / 24 bit unterstützt und einen optischen für Signale bis 96 kHz / 24 bit.

Der Verstärker bietet 2 x 44 Watt an 8 Ohm und einen integrierten Kopfhörerverstärker, dessen Ausgang an einem heimtauglichen Anschluss mit 6,3 mm Klinke zur Verfügung steht. Interessant ist auch der Umstand, dass beim Anliegen eines analogen Signals die digitalen Schaltkreise automatisch abgeschaltet werden, um Störungen zu vermeiden.

Die Anschlüsse des A-9010 überzeugen für einen Einsteiger-Verstärker. Die vergoldeten Lautsprecher-Anschlüsse sind Bananenstecker kompatibel.
Wettbewerb