28. Mai 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
1. Oktober 2014
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die UHD-Auflösung von 3840 x 2160 Pixel (4K) bietet viermal so viele Bildpunkte wie ein Full-HD-Gerät. Die neuen Modelle der Serien AXC904- und XW945 von Panasonic sind mit 4K-Panels ausgestattet, die Bilddiagonalen von 55 Zoll und 65 Zoll (AXC904) beziehungsweise ganze 85 Zoll (XW945) - das sind über 2,1 m - aufweisen. Um hier die Bildverarbeitung zur Optimierung von Helligkeit, Kontrast oder Farbdetails gewährleisten zu können, ist ein Quad Core-Prozessor verbaut, der jeweils einzelne Bildbereiche optimiert. Als Bestätigung für die Heimkino gerechte Bildqualität haben die neuen Modelle das THX 4K Display-Zertifikat erhalten.

Um qualitativ hochstehendes Bildmaterial entgegennehmen zu können, sind die Panasonic-TVs mit vier HDMI 2.0-Anschlüssen ausgestattet, die kompatibel zum Copyright-Protokoll HDCP 2.2 sind und damit Übertragungen mit hoher Framerate ermöglichen. Sie unterstützen Eingangssignale mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde. Darüber hinaus verarbeiten sie das HEVC-Format (H.265), das für alle 4K Video-Quellen geeignet ist. Mit Hilfe des integrierten 4K Foto-Viewers oder mit der Viera Remote App 2 und 4K Swipe & Share können die naheliegendsten 4K-Bilder, die eigenen Fotos, angezeigt werden. Die Geräte unterstützen zudem 4K-Videos von USB, SD-Karte oder Online-Quellen. Der integrierte Scaler sorgt dafür, dass Full HD- und auch SD-Material auf 4K hochgerechnet wird.

Der AXC904 und der XW945 verfügen neben einem SAT>IP Client über einen integrierten SAT>IP Server. So sind die Geräte nicht nur in der Lage, TV-Signale aus dem Heimnetzwerk zu entschlüsseln, sondern auch das herkömmlich per Satellit, Kabel oder Antenne empfangene Programm ohne zusätzliche Set-Top-Box im Heimnetzwerk bereitzustellen. Pay TV-Programme können dank CI Plus-Unterstützung empfangen werden. Ebenso sind HbbTV, die elektronische Programmzeitschrift, Videotext und USB-Recording nutzbar. Für die Vernetzung ist WLAN integriert.

Die drei Modelle sind ab Ende Oktober erhältlich. Ein Preis wurde nicht genannt.