18. Oktober 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
15. Februar 2012
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die Modellreihe E-300 spielt im Accuphase-Vollverstärker-Produktangebot eine zentrale Rolle. Der E-360 repräsentiert einen Modellwechsel vom Vorgänger E-350. Mit der AAVA- Lautstärkeregelung und moderner Accuphase Technologie sowie nach strengen Kriterien ausgewählten Teilen und Materialien will der integrierte Verstärker das Potential jeder Signalquelle voll ausschöpfen.

Die AAVA ist eine Technologie, die im Gegensatz zum digitalen Ansatz der Lautstärkeregelung mit A/D- und D/A-Wandlung im Analogbereich arbeitet. Die Verstärkungs- und Lautstärkesteuerung ist in einer elektronischen Einheit ohne Potentiometer integriert. Der eingestellte Pegel wird von der numerischen Anzeige in der Mitte der Frontplatte angezeigt.

Die Endstufe ist als Instrumentationsverstärker ausgelegt, was symmetrische Signalübertragung erlaubt. Sie verfügt über die Strom-Rückkopplung von Accuphase und Leistungstranstoren in Gegentaktanordnung. Die Basis des Lautsprecherbetriebs bilden ein grosser Transformator und grosszügig dimensionierte Siebkondensatoren, so dass der Verstärker eine Ausgangsleistung von 2 × 140 Watt an 4 Ohm oder 2 × 100 Watt an 8 Ohm liefern kann.

Im weiteren verfügt der Verstärker über einen Tonregler mit Aktivfiltern, eine Loudness-Korrektur, einen separaten Kopfhörer-Verstärke, vielseitige Eingangsoptionen mit zwei symmetrischen Eingängen und zwei Steckplätze für optionale Platinen auf der Geräterückseite, z.B. für die Wiedergabe analoger Schallplatten. Eine EXT PRE-Taste und Vorverstärker-Ausgänge/Endstufen-Eingänge erlauben die separate Nutzung von Vorverstärker und Endstufe.

Der E-360 kostet CHF 8500.-.

Zwei grosse Lautsprecherklemmen erlauben die Verwendung von Y-Kabelschuhen und machen Bi-Wiring möglich
Wettbewerb