26. September 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
21. September 2010
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Adobe hat Photoshop Elements 9 und Adobe Premiere Elements 9 für Windows und Mac angekündigt. Mit der Veröffentlichung dieser Version ist erstmals Premiere Elements für die Mac-Plattform verfügbar.


Angelehnt an die Funktion zum inhaltsbewahrenden Füllen aus Photoshop CS5 analysiert der Bereichsreparatur-Pinsel in Photoshop Elements 9 die Inhalte eines Bildes und ermöglicht es, mit nur einem Pinselstrich ungewünschte Elemente wie beispielsweise Touristen vor einer Sehenswürdigkeit aus Fotos zu entfernen, während gleichzeitig auf magische Weise der Hintergrund gefüllt wird.

Mit Premiere Elements 9 erstellen Nutzer innerhalb von wenigen Minuten Filme, indem sie intelligente Werkzeuge einsetzen, die automatisch Audio-Probleme beheben, schlechtes Material herausschneiden, verwackelte Aufnahmen stabilisieren und Farb- und Belichtungsprobleme lösen. Jedes Video kann mithilfe von Cartoon-Effekten einfach in einen animierten Film umgewandelt werden, die verbesserte Leistungsfähigkeit sorgt zudem für reibungslose Bearbeitung und Wiedergabe – selbst bei HD.

Der Organizer ermöglicht es, Bilder sowie Videos mit Stichwort-Tags zu versehen und von einem zentralen Ort aus anzusehen. Nutzer können unkompliziert und schnell Bilder und Videos auf Facebook hochladen, oder Medien in dynamischen interaktiven Online-Alben zusammenstellen. Darüber hinaus stehen flexibel anpassbare Vorlagen für das Gestalten von Alben und Fotobüchern zur Verfügung. Nutzer können einfach per Drag-and-Drop ihre Bilder automatisch in einem Template platzieren oder direkt innerhalb der Software auf jede Bearbeitungsfunktion von Photoshop Elements zugreifen.


Das Bundle aus Photoshop Elements 9 und Premiere Elements 9 kostet Fr. 215,-; als Einzelprodukte sind Photoshop Elements 9 und Premiere Elements 9 für jeweils Fr. 145.- erhältlich.

Wettbewerb