27. Juli 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
13. November 2015
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Der neu entwickelte Sensor mit einer Diagonale von 1/2,84-Zoll hat 2,92 Megapixel, kann also HD aufzeichnen. Laut Canon ist er hinsichtlich Empfindlichkeit und Signalrausch-Verhalten deutlich verbessert worden, was zu klareren Aufnahmen in Umgebungen mit wenig Licht verhilft. Zudem ist die Infrarotleistung gesteigert worden, was beim Filmen von Wildtieren oder bei Dokumentationen bei Nacht hilfreich ist. Dem Sensor vorgelagert ist ein Weitwinkel-Zoom mit der Brennweite von 26,8 mm - 576 mm.

Die beiden Modelle XA30 und die XA35 bieten zwei neue Einstellungen: Wide DR für einen vergrösserten Dynamikumfang und Tonwert-Priorität, mit der Farbtöne insbesondere in sehr hellen Bildbereichen kräftiger dargestellt werden können. Die Camcorder verfügen über Zeitlupe-/Zeitraffer-Modi und unterstützen Intervallaufnahmen.

Beide Camcorder unterstützen sowohl das AVCHD-Format (bis zu 28 Mbps) als auch das MP4-Format (bis zu 35 Mbps). Sie verfügen über zwei Steckplätze für SD-Speicherkarten, mit denen während der Aufnahme das simultane Backup ermöglicht wird. Sie bieten zudem ein Dual-Band-WLAN, über welches die Fernsteuerung der Aufnahme, die kabellose Datenübertragung oder die Ansicht des Aufnahmematerials in einem Browser möglich ist.

Preise und Lieferbarkeit liegen noch nicht fest.

Wettbewerb