26. September 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
11. Oktober 2012
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Gestochen scharfe Bilder und ein breites Einsatzspektrum müssen nicht nur grösseren Kameramodellen vorbehalten sein. Im 19,8 mm flachen Gehäuse der COOLPIX S6400 steckt ein NIKKOR-Objektiv mit 12-fachem optischen Zoom und Weitwinkelbereich.

Der Bildstabilisator wirkt den Effekten von Kameraverwacklungen in Echtzeit entgegen und sorgt für verwacklungsfreie Fotos und Filme. Die Funktion Motion Detection gleicht Bewegungen der Kamera und des Motivs aus. Die Modi »Nachtaufnahme« und »Nachtporträt« ermöglichen Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen. Die ISO-Empfindlichkeit bis zu 3200 erlaubt schärfere Bilder bei wenig Licht. Der HDR-Automatikmodus sorgt für detaillierte Bilder eines Motivs mit hohem Kontrast, beispielsweise ein sonniger Strand.

Ein 7,5 cm (3,0 Zoll) grosser LCD-Touchscreen mit 460‘000 Bildpunkten ermöglicht für die Aufnahme und Wiedergabe eine einfache Touch-Bedienung, nicht zuletzt dank Clear-Color-Monitor-Antireflexbeschichtung von Nikon. Nach der Aufnahme können mit der Funktion »Kreative Effekte« die Bilder weiter aufgepeppt werden. Nach Berühren des Symbols für Effekte auf dem Touchscreen der Kamera können aus den Indexbildern 19 verschiedene Effekte ausgewählt werden, unter anderem »Spielzeugkamera«, »Selektive Farbe« und »Gemälde«.

Die S6400 zeichnet Videos in Full-HD auf. Eine spezielle Taste für die Filmaufzeichnung schaltet von der Foto- in die Videoaufnahme. Mit der entsprechenden Funktion können die Filmaufnahme unterbrochen und später fortgesetzt werden. Die Kamera erstellt dabei für die unterbrechungsfreie Wiedergabe eine zusammenhängende Filmdatei.

Die Nikon COOLPIX S6400 ist in fünf Farben erhältlich: Black, Red, Silver, Purple und Blue. Unverbindliche Preisempfehlung: CHF 288.-.

Wettbewerb