18. Dezember 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
6. September 2012
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Drei Neuzugänge ergänzen das Angebot an Stereo-Komponenten von Onkyo, die Analogverstärker A-9050 und A-9030, sowie den passenden DAB+/DAB/FM Tuner T-4030. Beide Verstärker-Modelle verwenden die WRATVerstärkertechnologie
und werden durch Onkyos dreistufige, invertierte Darlington-Schaltung unterstützt. Als Premiere in dieser Preisklasse verfügt der A-9050 über die von den Spitzenmodellen bekannte Rauschunterdrückung DIDRC.

Sowohl der A-9050 als auch der A-9030 setzen auf ein 1,6 mm dickes, vibrationsarmes Chassis mit Aluminium-Frontblenden. Zwei große Kondensatoren und ein Hochleistungs-El-Transformator versorgen die Verstärkerschaltung und die diskrete, dreistufige Transistor-Endstufe mit ausreichend Strom. Solide Kupferschienen mit niedriger Impedanz stellen die Verbindung zwischen den einzelnen Schaltungen und der Stromversorgung her.

Der A-9050 ist ausgestattet mit einem Wolfson 192 kHz/24-Bit DA-Wandlermodul. Vergoldete Cinch-Anschlüsse und Bananenstecker-kompatible Lautsprecheranschlüsse sind weitere Ausstattungsmerkmale.

Sowohl der A-9030 als auch der A-9050 bieten fünf analoge Eingänge und einen analogen Ausgang, während der A-9050 zusätzlich drei digitale Eingänge integriert (einer optisch, zwei koaxial). Nutzer verfügen so über Anschlussmöglichkeiten für CD-Player, Tuner bis hin zum Tape-Deck. Aber auch ein MM Phono-Eingang und ein Subwoofer-Ausgang sind bei beiden Modellen vorhanden.

Der T-4030 DAB+/DAB/FM Tuner bietet 40 Speicherplätze für UKW und 40 weitere für DAB+/DAB. Auch der T-4030 hat ein vibrationsarmes Metallchassis und eine solide Aluminium-Frontblende.

Die drei Geräte sind ab September lieferbar; ein Preis wird nicht genannt.

 

Der T-4030 DAB+/DAB/FM Tuner versorgt die beiden integrierten Stereoverstärker mit einem breiten und stets aktuellen Repertoire an Musik- und anderen Radiosendungen
Wettbewerb