29. Juli 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
24. Juni 2015
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Irgendwie müssen neue Produkte auffallen, damit sie wahrgenommen werden. Bei den neuen Kopfhörern von JVX ist es nicht nur die äussere Erscheinung, sondern auch die Bezeichnung, die Eindruck macht: Es sind XX-Kopfhörer. Das ist zwar noch kein Triple-X, aber auf gutem Weg, nämlich extrem und explosiv, geschrieben als Xtreme und Xplosive. Das steht wohl für das "Club Sound Tuning", die "dynamischen Beats" und die "satten Bässe", die versprochen werden. Letztere sollen dank des "Doppel-Magneten" zudem "knackig" sein. Wird eine noch intensivere Basswiedergabe gewünscht, lässt sich der "Hyper-Bass" zuschalten. Das dritte X ist - ebenfalls im Dienste der Klangqualität - nicht weit: Die neu entwickelten "X-Absorber" tragen zur Stabilität des Gehäuses bei und absorbieren unerwünschte Vibrationen.

Mit an Bord ist Bluetooth mit apt-X-Codec sowie eine direkt im Hörer befindliche 1-Tasten-Fernbedienungs- und Mikrofoneinheit. Die Verbindung zum Smartphone wird mit NFC hergestellt. Zur Ausstattung des in Schwarz gehaltenen Xtreme Xplosive-Kopfhörers zählt auch ein 1,2 m langes, abnehmbares, einseitig geführtes Kabel mit goldbeschichtetem 3,5 mm Klinkenstecker.

Der ebenfalls zur Club Sound-Serie gehörige Bügelkopfhörer HA-SR100X präsentiert sich im gleichen Design und bietet die gleichen Leistungsdaten wie sein grosser Bruder, der HA-SBT200X. Bei der Ausstattung wurde jedoch auf die Bluetooth/NFC-Funktionalität und den "Hyper Bass Sound" verzichtet. Der HA-SR100X ist in drei Farbvarianten erhältlich (rot/schwarz, violett/grau und weiss/grau).

Die Preise liegen bei 150 Euro für den HA-SBT200X und bei 100 Euro für den HS-SR100X, der in der violetten Variante 130 Euro kostet. CHF-Preise wurden noch nicht bekanntgegeben.

Wettbewerb