18. Oktober 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
12. Juni 2009
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die digitale Kompaktkamera WB1000 von Samsung besitzt einen 24 mm Ultraweitwinkel Zoom und verfügt über ein 3 Zoll AMOLED-Display.

Die WB100 erfasst mit ihrer 24 mm Anfangsbrennweite einen wesentlich grösseren Bildausschnitt als die typischen 35 oder 38 mm Startbrennweiten vieler Kompaktmodelle.

Zusätzlich ist die WB1000 mit einem zuschaltbaren 5-fach optischen Zoom ausgestattet. Damit wird auf digitalem Weg eine Brennweitenwirkung von bis zu 240 mm erreicht.

Das Objektiv der WB1000 kommt aus dem Hause Schneider-Kreuznach.

Die WB1000 verfügt über ein 3 Zoll AMOLED-Display. Die organische Leuchtdiode, kurz OLED (Organic Light Emitting Diode), unterscheidet sich von normalen Leuchtdioden (LED) durch ihre geringere Strom- und Leuchtdichte.

Da AMOLED-Displays ohne Hintergrundbeleuchtung auskommen, können sie mit wesentlich dünnerem Gehäusedesign konzipiert werden. Sie haben einen niedrigeren Strombedarf, sodass kleinere Akkus zum Einsatz kommen.

Die Kombination aus optischer und digitaler Bildstabilisation erlaubt Freihandfotografien bei grossen Brennweiten und langen Verschlusszeiten.

Der Empfindlichkeitsbereich ist bis zu ISO 3200 - bei 3 Megapixeln Bildgrösse - manuell regulierbar.

Neben der Programmautomatik verfügt die WB1000 über Zeit- und Blendenvorwahl.

Die SAMSUNG WB1000 zeichnet HD Videos in 720p auf und gibt diese über HDMI (optionale Docking Station erforderlich) an ein Fernsehgerät weiter.

Eine Papierkorb-Funktion, mit deren Hilfe unabsichtlich gelöschte Fotografien wiederhergestellt werden können, ist ebenfalls integriert.

Die SAMSUNG WB1000 ist in Schwarz und Silber zu einem Preis von CHF 579.- erhältlich.

Wettbewerb