25. April 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
11. Januar 2014
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Alle Panasonic Einsteiger-Camcorder sind mit 1/5,8" BSI-Sensoren ausgestattet. Sie sollen selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen für klare Full HD-Aufnahmen mit geringem Bildrauschen sorgen. Funktionen wie Zeitraffer oder Miniatureffekt und Filter wie 8 mm oder Stummfilm erlauben die Gestaltung der Aufnahmen.

Der Full HD-Camcorder HC-V550 bietet einen optischen 50fach-Zoom und selbst bei 90fachem Digital-Zoom fängt er Motive noch in HD-Qualität ein. Der 28 mm Weitwinkel rückt sowohl bei Aufnahmen in engen Räumen als auch bei Selbstportraits und Landschaftsaufnahmen alles ins Bild. Dabei sichert die optische Bildstabilisierung Hybrid OIS+ unverwackelte Aufnahmen. Bei der Level Shot-Funktion stehen jetzt drei Stufen zur Wahl: aus, normal und stark. Ein optimierter Korrekturalgorithmus sorgt dafür, dass der Bildhorizont auch beim Nachziehen und bei schnellen Schwenks stabil bleibt. Der HC-V550 verfügt über eine Stop Motion Funktion. Er hat WiFi und NFC integriert.

Mit seinem 50fach optischen und 90fach digitalen Zoom ist der HC-V250 deutlich zoomstärker als sein Vorgänger HC-V210. Für verwacklungsfreie Aufnahmen sorgt hier der optische Bildstabilisator Power OIS: 4000 Mal pro Sekunde spüren seine Gyro-Sensoren Handbewegungen auf und gleichen diese aus. Dank WiFi und NFC ist für Smartphone- und Tablet-PC-Nutzer auch beim HC-V250 ein einfacher Web-Upload, das Fernbedienen wichtiger Camcorder-Funktionen und vieles mehr möglich.

Für kleinere Budgets und grosse Wünsche an die Bildqualität ist der HC-V130 mit 32 mm Weitwinkelobjektiv gemacht. Er verfügt über einen 38fach optischen, der digital auf 75fach erweitert werden kann.

Die Einsteigermodelle sind ab März 2014 verfügbar und kommen in Schwarz auf den Schweizer Markt. Die unverbindlichen Preisempfehlungen stehen aktuell noch nicht fest.

Wettbewerb