22. Juli 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
7. April 2017
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

"Die Wireless Music Systems der Fayola-Reihe stehen für ein vollkommen neues Konzept bei der Musik- und Filmtonwiedergabe. Ins persönliche WiFi-Netzwerk eingebunden streamen die Anlagen Musik in hochauflösender 24bit-Qualität oder unkomprimierten Mehrkanal-Filmton ohne aufwendige Verkabelung, und das in nahezu beliebig viele Räume", erläutert Marius Graf, Head of Product Management & Sales Administration bei Sacom AG (Pioneer Schweiz).

Die neuen Musiksysteme FS-W40 und FS-W50 lassen sich sowohl als Stereo-System, ergänzt mit einem Subwoofer, aber auch als AV-System und sogar erweitert als Mulitroom-System einsetzen. Natürlich wireless, mit minimalem Kabel-Einsatz.

Die wichtigsten Streamingdienste werden nativ unterstützt, sind also integriert in die Nutzeroberfläche und lassen sich wie alle anderen Funktionen und Einstellungen mit der Pioneer-Remote-App steuern. Beliebige weitere Datenquellen können über WiFi oder Bluetooth eingespielt werden. Die beiden Systeme unterstützen auch Hi-Res (PCM 192/24 und DSD 128/5.6MHz), sofern die Musikdaten lokal im Netzwerk zur Verfügung stehen.

Fayola ist bereits heute "UltraHD ready", kann also Inhalte aus dem Web oder von entsprechenden Playern verarbeiten. Dazu lässt sich auch "gewöhnliches" HD-Material auf 4K skalieren. Der TV-Ton kann über das System in andern Räumen mitgehört werden.

FS-W50 in titanfarbener Ausführung.

Die Fayola-Systeme sind seit März erhältlich, das FS-W40-Stereo-Set für 1399 CHF und das FS-W50-2.1-Stereo-Set für 1749 CHF. Der Subwoofer kostet 499 CHF und die Satelliten 649 CHF pro Paar.

Wettbewerb