17. Dezember 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
1. Februar 2013
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Für eine noch höhere Bildqualität vor allem unter Lowlight-Bedingungen hat Panasonic sein 3MOS System PRO weiter entwickelt. Als erster für Privatanwender entwickelte Camcorder bietet der HC-X929 ein 3MOS System mit BSI Sensoren (3x1/2,3“ und insgesamt 8,49 MP effektiv), das besonders lichtempfindlich agiert. Die Signalverarbeitung übernimmt die Crystal Engine Pro II mit Ultra-Highspeed. Bei Aufnahmen unter schwierigen Lichtverhältnissen verspricht Panasonic 50 Prozent weniger Bildrauschen als bei den Vorjahresmodellen HC-X909/X900M/X800.

Der HC-X929 nimmt Full HD-Videos wahlweise mit 50p oder 50i und Fotos mit bis zu 20,4 MP auf. Dank lichtstarkem F1.5 Leica Dicomar Objektiv mit 29,8 mm Weitwinkel und 12x optischem Zoom ist der neue 3MOS Camcorder für Motive von Landschaft bis Close-up gerüstet. Verwacklungen reduziert der Bildstabilisator Hybrid OIS+, während die neue Level Shot-Funktion (elektronische Wasserwaage) den Bildhorizont gerade hält. Ein 8,8 cm Touchscreen-LCD mit 1'150'000 Pixeln unterstützt die Bedienung und Motivkontrolle. Bei hellem Licht erleichtert ein elektronischer Farbsucher die Bildkontrolle. Integriert ist ein Zoom-Mikrofon für 5.1-Surround-Sound. Aufgenommen wird auf SDXC/SDHC/SD Karte.

Integriertes Wi-Fi bietet neue Möglichkeiten beim Filmen bzw. Ansehen und Verbreiten der Aufnahmen. Full HD-Livestreams, eine Fernbedienung wichtiger Camcorder-Funktionen vom Smartphone und Tablet sowie ein einfacher Web-Upload sind nur einige der Möglichkeiten.

Kreativen Spielraum finden ambitionierte Anwender nicht nur im manuellen Einstellring, sondern etwa auch im Miniatureffekt oder Zeitraffer. Ausserdem bietet der HC-X929 mit dem Zubehörschuh sowie dem Mikrofon- und Kopfhörer-Anschluss interessante Ausbaumöglichkeiten. Eine optionale Vorsatzlinse verwandelt den HC-X929 in einen Full HD 3D Camcorder. Alles in allem ein Camcorder, der in Sachen Ausstattung, Bedienung und Erweiterungsmöglichkeiten äusserst praxistauglich wirkt. Einziges auf Anhieb feststellbares Manko: Der Sucher lässt sich nicht hochklappen.

Der HC-X929 ist ab März 2013 in den Farben Schwarz und Silber erhältlich. Eine unverbindliche Preisempfehlung steht derzeit noch nicht fest.

Das F1.5 Leica Dicomar Objektiv ist mit einer Nano-Oberflächenvergütung versehen. Es bietet ein 12x optisches Zoom.
Wettbewerb