26. September 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
5. September 2009
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
18 Megapixel auf einem APS-C-CMOS-Sensor bei acht Bildern pro Sekunde, 126 JPGs oder 15 RAW-Bilder in Folge. Das sind die Werte der Canon EOS 7D für Berufsfotografen und ambitionierte Amateure.

Im Inneren der neuen Allround-Kamera schlägt als Herz der Dual DIGIC 4-Prozessor, der für sehr schnelle Signalverarbeitung und exzellente Resultate bei nahezu allen Lichtbedingungen verantwortlich ist.

Der CMOS-Sensor nutzt eine überarbeitete Fotodioden- und Mikrolinsenkonstruktion, was die Bildergebnisse auch bei hohen ISO-Werten verbessert.

Das Autofokussystem wurde optimiert: 19 hochempfindliche Kreuzsensoren sind hier am Werk. iFCL ist das Kürzel für ein neues Belichtungs-Messsystem, das 63 Bereiche abdeckt.

Der neue Sucher mit 100 Prozent Gesichtsfeld und einer Fülle an Zusatzinformationen erleichtert das Arbeiten - auch das trägt ein gutes Stück zu besseren Bildergebnissen bei.

Gespeichert wird auf CF-Karte, wobei der Dual DIGIC 4 die Nutzung der Hochgeschwindigkeits-UDMA-Klasse zulässt.

Die EOS 7D ist mit allen EF- und EF-S-Objektiven sowie Canon EX-Speedlites kompatibel. Ausserdem unterstützt sie den neuen Akkugriff BG-E7 für Lithium-Ionen-Akkus LP-E6 und die Fernauslöser RC-1 und RC-5 sowie weiteres Zubehör.

Verfügbar im Handel ab Ende September 2009 EOS 7D (Gehäuse) CHF 2'788.-- EOS 7D mit EF-S 18-135 IS CHF 3'368.--

Verfügbar im Handel ab Mitte Oktober 2009 EOS 7D mit EF-S 15-85 IS USM CHF 3'888.--

Wettbewerb