22. Oktober 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
21. Januar 2016
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die beiden Camcorder HC-VXF999 und HC-VX989 sind sehr kompakt und dennoch mit der neuesten Technologie ausgestattet. Das ist in erster Linie die 4K-Videoaufnahme in 25p. Der Bildsensor verfügt effektiv über 8,3 megapixel. Hinzu kommen ein Leica-Objektiv mit 20 fachem optischem Zoom, das beim Weitwinkel von 31 mm KB beginnt und die Crystal Engine 4K für die Bildverarbeitung. Hier hat Panasonic mit dem Modell HC-VXF999 einige Besonderheiten zu bieten, wie den Slow Zoom oder Dolly Zoom. Selbstverständlich bieten beide Camcorder manuelle Einstellmöglichkeiten.  Das 4K Cropping, also das Festlegen neuer Bildausschnitte mit nachträglich eingefügten Zooms, Schwenks, Nachführeffekten oder Bildstabilisierungen, ist bereits im Camcorder möglich. Die Zooms und Schwenks dauern rund 20 beziehungsweise 40 Sekunden und werden im Full HD-Format gespeichert. Ebenso möglich sind Zeitraffer und Zeitlupe in Full HD. Mit 4K-Foto können die Aufnahmen aus den Aufnahmen mit 30 Bildern pro Sekunde separiert und als 8 Megapixel JPG-Bild gespeichert.

Mit dem neuen Wireless Multi Camera Konzept arbeiten die Camcorder jetzt für Bild-im-Bild Aufnahmen simultan mit bis zu drei Smartphones oder Action-Cams zusammen, die über WiFi ihre Bilder an den Camcorder senden. Zwei Fenster können in das Hauptmotiv eingeblendet werden. Zudem erlaubt das integrierte WiFi die Nutzung der Camcorder beim Home- oder Baby-Monitoring. Über das heimische Netzwerk kommen die Bilder aus dem Kinderzimmer auf das Smartphone oder den Tablet-PC der Eltern. Registriert das Camcorder-Mikro einen bestimmten Lautstärkelevel, erhalten Anwender eine Mitteilung auf ihr Smartphone. Um von unterwegs Zuhause nach dem Rechten zu sehen, unterstützen die Camcorder das Video-Streaming.

Die 4K Camcorder HC-VXF999 und HX-VX989 sind ab März 2016 erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt CHF 1199 für den HC-VXF999 und
CHF 999 für den HC-VX989.

Mit dem HC-VXF999 können durch wechselnde Geschwindigkeiten Aufnahmen interessanter gestaltet werden
Wettbewerb