22. November 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
7. April 2015
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die kompakte Systemkamera J5 ist mit einem rückwärtig belichteten Bildsensor im CX-Format ausgestattet, der 20,8 Megapixel aufweist. Die Empfindlichkeit der neuen Nikon reicht von ISO 160 - 12'800; für die Rauschunterdrückung ist der Bildprozessor Expeed 5A zuständig. Seine Leistungsfähigkeit erlaubt es, nebst Serienbildern mit Raten von 20 Bildern/s bei kontinuierlichem Autofokus und 60 Bildern/s ohne Nachführung der Schärfe auch Videos mit 4K-Auflösung aufzunehmen. Aufnahmen im Sport-Modus erlauben es, Bewegungssequenzen als eine Aufnahmegruppe anzuzeigen. Die Schärfenachführung reagiert dank Phasenerkennung auf Bewegungen sehr schnell, während die ebenfalls verwendete Kontrasterkennung sogar bei schlechten Lichtverhältnissen auch Motive im Randbereich scharf stellen kann.

Im Videobereich bietet die J5 mehr als 4K-Aufnahmen. Sie nimmt Full-HD mit bis zu 1080/60p auf und erlaubt Zeitlupe in HD dank Aufnahme mit 120 Bildern/s. Zeitrafferclips mit maximal 300 Bildern können in Intervallen von fünf, zehn oder dreissig Sekunden aufgenommen werden. Der Bildstabilisator arbeitet elektronisch.

Die Steuerung erfolgt via Touchscreen, Wahlrädern und einer Funktionstaste. Der Monitor mit 7,5 cm Diagonale ist neigbar, so dass auch ungewohnte Kameraperspektiven und Selfies möglich sind. Für die Übertragung von Bildern zu Smartgeräten und zur Fernauslösung der Aufnahme sind NFC und Wi-Fi integriert.

Zur Systemkamera Nikon 1 passen 1 Nikkor-Objektive, die es mit Festbrennweiten , Weitwinkel und Telezoom gibt. Mit dem Adapter FT-1 lassen sich auch Nikkor-Objektive mit F-Bajonett verwenden.

Die Nikon 1 J5 ist ab dem 30. April 2015 in Schwarz, Silber und Weiss im Kit mit dem 1 Nikkor 10 - 30 mm für CHF 578 erhältlich.

Wettbewerb