25. September 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
21. Mai 2015
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die Lumix G70 von Panasonic steht zwischen der Bridge-Kamera FZ1000 und dem Micro Four Thirds-Flaggschiff GH4. Sie zeichnet Videos in 4K, also mit 3840 x 2160 Pixel auf, und das mit 25p oder 24p. Full-HD-Videos sind mit 50p möglich. Die Kamera bietet aber auch eine 4K-Fotofunktion, mit der 4K-Bilder mit 30 B/s aufgenommen werden. Ein 8-Megapixel-Foto kann anschliessend aus dem Videomaterial extrahiert werden. Drei weitere 4K-Modi erhöhen die Chance des perfekten Timings, etwa 4K Preburst, bei dem 30 Bilder vor und 30 Bilder nach dem Auslösen aufgenommen werden.

Wie die GH4 wurde die G70 mit zwei Einstellrädern und dem Fokus-Schalter versehen. Ein zweiten Modus-Rad ermöglicht unter anderem die dirkete Aktivierung des 4K Foto Modus. Den Stellrädern und FN-Tasten lassen sich unterschiedliche Funktionen zuordnen. Ausserdem ist es möglich, mit den Rädern einen kurzzeitigen Wechsel der Funktionen vorzunehmen. So lässt sich beispielsweise im Normalbetrieb der Weissabgleich mit dem vorderen Rändelrad anpassen, während der ISO-Wert mit dem hinteren Rad eingestellt wird. Bei Druck auf den Funktionsknopf im hinteren Rad lässt sich die Radfunktion kurzfristig „überschreiben“ um etwa die Belichtungskorrektur vorzunehmen, was besonders hilfreich bei schwierigen Lichtverhältnissen ist.

Die DFD (Depth From Defocus ) Technologie ermittelt den Abstand zum Motiv durch Auswertung von zwei defokussierten Bildern mit unterschiedlicher Schärfeebene unter gleichzeitiger Berücksichtigung der optischen Eigenschaften des Objektivs. Das soll die Fokusierzeit spürbar reduzieren. Zusätzlich zum normalen Gesichtserkennungs-AF hat die G70 einen neuen Augenerkennungs-AF, der automatisch den Fokus auf das Auge setzt. Mit einem neuen AF-Tracking-Algorithmus wird nicht nur die Farbe, sondern auch die Grösse und Bewegung des Motivs erkannt. Dadurch soll die Kamera das jeweilige Objekt noch zuverlässiger einfangen.

Die Auflösung des OLED-Displays des Suchers beträgt 2,4 Megapixel; es bietet 100 Prozent Sichtfeldabdeckung. Mit ihm können Bilder monochrom dargestellt werden, was sich besonders in Kombination mit dem (weiterhin) farbig dargestellten Fokus-Peaking eignet. Der Touchscreen-OLED-Monitor ist frei schwenkbar angebracht und löst mit 1,0 Megapixel auf.

Im Weiteren ist die G70 mit einem WiFi-Modul, einem 3,5 mm Mikrofon-Anschluss und einer Wasserwage ausgestattet. Sie ist neu mit UHS-II SDXC Memory Cards kompatibel. Die Kamera ist ab Anfang Juli 2015 in Schwarz und Schwarz-Silber erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei CHF 849.

Herstellervideo (englisch)

Wettbewerb