22. Oktober 2017 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
10. Januar 2013
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Der Soundbar bietet virtuellen Surround-Sound für den TV-Ton oder fürs Heimkino. Werden die beiden Teile an den Enden entfernt, fungieren diese als drahtlose Surround-Lautsprecher. Der Soundbar wechselt dann von der Wiedergabe eines  virtuellen Raumklanges auf Surround-Sound mit 5.1 Kanälen. Zum HTL9100 von Philips gehört zudem ein drahtloses Subwoofer.

Die Idee ist gerade bei eingen Platzverhältnissen überzeugend: Im normalen TV-Alltag wird der Ton über den Soundbar wiedergegeben. Mit dem virtuellen Raumklang kann er den TV-Ton deutlich aufbessern. Im Bedarfsfall - etwa bei einem Film - können die Surround-Lautsprecher abgenommen und dank der Drahtlostechnik irgendwo platziert werden. Der Soundbar nutzt eine Philips eigene Übertragungstechnik, arbeitet also weder mit Wi-Fi noch mit Bluetooth. Letzteres ist jedoch für die Musikwiedergabe ab einem mobilen Zuspieler integriert.

In den USA soll der Sounbar ab Mai für 800 Dollar erhältlich sein.

Wettbewerb