22. September 2017 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
27. August 2010
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Nach der Spielemesse E3 in LosAngeles hat Nintendo nun auch an der gamescom in Köln die neue Konsole 3DS als Prototyp vorgestellt. Sie erlaubt 3-dimensionale Spiele ohne Spezialbrille. Dies ist möglich, weil der Bildschirm recht klein ist, erfordert aber, dass man senkrecht auf das Bild schaut, was beim Gamen ja üblicherweise der Fall ist.

 

Der Nintendo 3DS verfügt über zwei Bildschirme, einen oberen von 3,5 Zoll Grösse und einen unteren Touchscreen von 3 Zoll. In ihm sind drei Kameras integriert: eine innere und zwei äussere. Sie erzeugen den 3D-Effekt und ermöglichen sogar die Aufnahme eigener 3D-Fotos. Zudem ist er mit einem Bewegungssensor, einem Gyro-Sensor und einem analogen Slide Pad ausgestattet, das 360 Grad-Eingaben erlaubt.

Die Nintendoe 3DS wird in Japan für den Weihnachtsmarkt erwartet, in Europa für den Frühling 2011.

Wettbewerb