17. Dezember 2017 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
24. März 2010
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die CompactFlash Association hat die Spezifikation CF5.0 vorgestellt. Eine wesentliche Neuerung ist die Umstellung auf 48 bit-Adressierung, was eine theoretische Speicherkapazität von 144 Pentabyte erlaubt. Das ist 72'000 mal mehr als die theoretisch maximale Kapazität von 2 Terabyte der SD-Karte und wird in nächster Zeit wohl kaum realisiert.

Eine weitere Neuerung ist die effizientere Datentübertragung, bei dem pro Transfer 32 MB statt der bisherigen 128 KB übertragen werden. Dies macht die Karte, die vor allem in digitalen Fotoapparaten eingesetzt wird, auch für Videoaufnahmen mit hohen Datenraten tauglich. Eine optionale Spezifikation in CF5.0 betrifft denn auch eine Video Performance-Garantie, mit welcher der Datentransfer ohne Frameverlust sichergestellt werden soll.

Wettbewerb