28. Juni 2017 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
10. Januar 2014
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Android ist aktuell das am häufigsten eingesetzte Betriebssystem für smarte mobile Endgeräte. TP Vision will nun die Stärken von Android mit dem grossen Fernsehbildschirm und dem heutigen Smart TV-Angebot kombinieren. Schnelle Reaktionszeiten, effiziente Nutzung von Ressourcen, clevere Interoperabilität und die Konzentration auf Apps und Inhalte sollen gemäss TP Vision die Rolle des Fernsehers als das zentrale System für Entertainment im Wohnzimmer wieder stärken.

Durch die Einführung von Android wird jedenfalls das Angebot an Apps gegenüber dem Smart TV-Portal von Philips deutlich ausgeweitet. Zur Verfügung steht die grosse Auswahl im Google Play Store. Nebst Anwendungen wie Video on Demand, Catch-up TV, elektronischer Programmzeitschrift (EPG) und Musik-Streaming werden zusammen mit dem neuen leistungsfähigen Quadcore-Chip der Fernseher grossformatige Spiele  mit dank Ambilight besonderem Feeling versprochen.

Nach der Einführung 2014 sollen bereits 2015 die Mehrzahl der Samrt-TVs von Philips „powered by Android“ sein.

Wettbewerb