22. Oktober 2017 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
14. Februar 2009
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Die Wirtschaftskrise zwingt den renommierten Hersteller von Unterhaltungselektronik Pioneer zu einer Reihe von fundamentalen Entscheidungen. Der Konzern wurde von den dramatischen Veränderungen im ökonomischen Umfeld getroffen und prognostiziert für das Geschäftsjahr 2009 einen Rekordverlust.

Demgemäss wird Pioneer weitere geschäftliche Restrukturierungsmassnahmen umsetzen und sich bis März 2010 aus dem Markt für Flachbildschirme, sowohl Plasma-TV als auch LCD-TV, zurückziehen. Das Unternehmen wird seinen Garantieverpflichtungen und weitergehenden After Sales-Dienstleistungen weiterhin nachkommen.

Im Geschäftsbereich Home Electronics wird Pioneer fortfahren HiFi- und Heimkino-Produkte sowie DJ Equipment zu entwickeln und seinen Schwerpunkt auf die Spezialisierung im Audio Bereich legen. Weiterhin eine Spitzenposition will man im Car-Audio Bereich einnehmen.

Die Rationalisierung wird zu einer weltweiten Reduzierung um etwa 6000 feste Mitarbeiter und etwa 4000 Zeitarbeitskräfte führen. Bereits im 2008 wurde der Personalbestand um 5900 Mitarbeiter reduziert.
Wettbewerb