27. Juli 2017 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
26. September 2013
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Das Gehäuse des Kubik Free ist aus Aluminium gefertigt und mit einer 25 mm grossen Hochtonkalotte sowie einem 130 mm-Tiefmitteltöner mit  Holzfasermembran bestückt.

Der Lautsprecher von Dali erlaubt die Musikwiedergabe von einer ganzen Reihe verschiedener Audioquellen: vom PC, Mac, iPad oder iPhone über den integrierten USB-Port, vom TV oder CD-Player über den optischen Digitaleingang, von allen anderen Playern analog über die 3,5 mm-Klinke sowie drahtlos per Bluetooth-Streaming vom Smartphone, PC oder Tablet. Eingesetzt wird die Bluetooth 3.0-Technologie mit aptX-Codex. Die völlige Unabhängigkeit bietet der Kubik Free jedoch nicht, da er für den Betrieb einen Netzanschluss benötigt.

Mit dem Anschluss eines zusätzlichen Kubik Xtra, der passiven Einheit dieser Serie, kann man den Kubik Free zu einem Stereo-System ausbauen. Die Verstärker für beide Stereokanäle sind bereits im Kubik Free integriert, es genügt daher ein einziges im Lieferumfang befindliches Verbindungskabel, um das Stereosystem in Betrieb zu nehmen. Zusätzlich kann ein separater Aktivsubwoofer angeschlossen werden.

Der Aktivlautsprecher mit den Massen 15 x 30 x 15 cm wird ab Mitte November für 770 Euro angeboten, das Set mit dem Kubik Xtra für 1100 Euro.

Wettbewerb