11. Dezember 2017 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
1. September 2011
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Im Versuch, dem Preisdruck bei kleinen LCDs aus anderen asiatischen Ländern standzuhalten, haben Hitachi, Sony und Toshiba die Schaffung von Japan Display angekündigt, einem gemeinsam Unternehmen zur Herstellung von Displays für Smartphones und Tablets.

Das Unternehmen soll im Frühjahr 2012 seinen Betrieb aufnehmen und einen Marktanteil von 20% an kleinen Displays haben. 70% der Aktien im Wert von 200 Milliarden Yen (2 Milliarden Franken) übernimmt "Innovation Network Corporation of Japan", ein zu 90% vom japanischen Staat finanziertes Unternehmen, das Anfang Jahr zusammen mit Toshiba einen 40%-Anteil an der die Landys + Gyr gekauft hat, wie Dowjones Newswires berichtet.

Letztes Jahr hatte gemäss DisplaySearch Toshiba einen Martkanteil an kleinen Bildschirmen von 9,2%, Hitachi 6,3% und Sony 6%. Mit 21,5%  überflügeln die drei Unternehmen zusammen den Marktführer Sharp, der 14,8% hat, gefolgt von Samsung mit 11,9% und Chimei Innolux aus Taiwan mit 11,7%.

Wettbewerb