22. Mai 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
19. Januar 2008
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Apple hat heute bekanntgegeben, dass sie innerhalb der nächsten sechs Monate die Preise im britischen iTunes Store senken wird, um ein einheitliches Preisniveau in iTunes in ganz Europa zu erzielen.

Aktuell muss Apple einigen Labels einen höheren Preis für den Musikvertrieb in Grossbritannien bezahlen als für die anderen Länder in Europa. Apple wird eine zukünftige Zusammenarbeit mit jedem Label überprüfen, welches den Einkaufspreis in Grossbritannien innerhalb der nächsten sechs Monate nicht an ein gesamteuropäisches Niveau anpasst.

"Das ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem gesamteuropäischen Marktplatz für Musik", sagt Steve Jobs, CEO von Apple. "Wir hoffen, dass jedes grosse Label einen Europa-übergreifenden Preisansatz in Betracht zieht."