24. April 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
26. Dezember 2003
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Das ZDF wird am 31. Dezember 2003 die Ausstrahlung des gemeinsam mit der ARD auf Open TV-Basis entwickelten EPG einstellen.

Damit folgen beide Sender einer Vereinbarung, auf die sich im Mai diesen Jahres die Intendanten von ARD und ZDF in Berlin geeinigt hatten. Danach werden ARD und ZDF ab 1. Januar 2004 sämtliche interaktiven Serviceangebote nur noch im digitalen MHP-Standard senden.

Bereits seit Sommer 2003 hat das ZDF als erstes MHP-Angebot den ZDF.digitext im Regelbetrieb. Er versorgt die Zuschauer mit allen aktuellen Informationen aus den Bereichen Nachrichten, Sport, Wetter und natürlich mit Programminformationen.

Künftig werden die Zuschauer bei Spielformaten, bei denen die Zuschauer vom heimischen Sofa aus gegen die Kandidaten im Studio antreten, oder bei Talksendungen interaktiv über die Fernbedienung ins Programm mit einbezogen, in dem sie etwa die Vita der geladenen Gäste, Erklärungen von Fachausdrücken abrufen oder eine eigene Bewertung abgeben können.

Um solche Serviceangebote nutzen zu können, benötigt man eine so genannte Set-Top-Box oder ein entsprechend ausgestattetes Fernsehgerät, die die neuen Zusatzinformationen im Sendesignal erkennen und verarbeiten können. Dies sind Empfangsgeräte auf Basis der internationalen MHP-Norm (Multimedia Home Platform).
Wettbewerb