21. Mai 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
12. Mai 2005
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Hollywood gehts weiter gut.

Der Gesamtumsatz der Studios – inklusive Kinoumsatz, Video, Fernsehen und Pay-TV - hat im letzten Jahr die Rekordhöhe von 44,8 Milliarden US-Dollar erreicht, eine Steigerung von 9 Prozent gegenüber 2003 (41,2 Mia.) Dies teilt die MPAA mit.

Dieser Aufschwung ist weiterhin dem Videomarkt zu verdanken.

Hier wurde weltweit eine Steigerung von 10 Prozent erzielt (von 18,9 Milliarden auf 21 Milliarden), wobei die DVD-Verkäufe um dramatische 46 Prozent anstiegen.

In den USA gingen 2004 die VHS-Verkäufe um weitere 55 Prozent zurück, doch dies wurde vom DVD-Boom mehr als nur kompensiert: Hier betrug der Zuwachs in den USA 3% und in Kanada 9%.

Der europäische Heim-Video-Markt schaffte sogar eine Steigerung um 24 Prozent auf 6,1 Milliarden US-Dollar, im Vergleich zum Jahr 2000 beträgt die Steigerung hier 137 Prozent.