20. April 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
20. Juli 2011
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Die chinesische Suchmaschine Baidu hatte immer wieder Probleme mit den grossen Musiklabels, da sie erlaubte, illegal gespeicherte Musikfiles im Web zu finden und herunterzuladen. Nun hat das Unternehmen eine Vereinbarung mit One-Stop China getroffen, einem Joint Venture zwischen den Major Labels Universal, Warner und Sony Music. Danach kann es nun Musik legal zum Herunterladen anbieten. Baidu muss pro Download bezahlen, verlangt von den Usern auf seiner Musikplattform ting! jedoch nichts. Die Einnahmen sollen durch Werbung generiert werden. Diese Vereinbarung hat insofern Bedeutung, als Baidu in China, dem Land mit der höchsten Zahl von Internetzugängen, einen Marktanteil von 75 Prozent hat.
Wettbewerb