22. Oktober 2017 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
3. Februar 2009
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Das DVD-Forum hat einen Standard als zusätzliche Option festgelegt, mit dem 3D-Filme auf der DVD gespeichert und wiedergegeben werden können..

Die Wahl fiel auf das Verfahren des kanadischen Unternehmens Sensio. Die 3D-Technik von Sensio arbeitet mit abwechselnden Bildern, die jeweils für das rechte bzw. linke Auge eingespielt werden. Hierzu ist eine Wiedergabe im Interlaced-Verfahren nötig.

Für den dreidimensionalen Effekt wird eine spezielle Brille benötigt. Sie sorgt dafür, dass die Bilder abwechselnd nur vom rechten beziehungsweise nur vom linken Auge gesehen werden.

Eine zusätzliche Elektronik sorgt für die Synchronisation zwischen dem DVD-Spieler und der Brille.

Die Technologie von Sensio erlaubt es, 3D-Material über 2D-Kanäle zu verbreiten und sie über beliebige Displays wie Plasma- und LCD-Fernseher wiederzugeben.

Wettbewerb