24. März 2017 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
30. April 2013
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Das Flaggschiff des Schweizer Herstellers von Röhrenverstärkern colotube bleiben die 300 B SE Trioden Röhrenverstärker Monoblöcke. Mit dem preamp bietet das Lysser Unternehmen eine Lösung, um mehrere Quellen anzuschliessen und schwache Eingangssignale anzuheben. Vorgestellt wird das Gerät an der High End München vom 9.-12. Mai.

Der preamp besticht durch das edle Design: Das Gehäuse ist wie bei allen Geräten aus 3 mm Stahl und Wenge-Holz gefertigt. Als Komponenten kommt etwa ein Lundahl Ausgangs-Transformator zum Einsatz. Der Vorverstärker verfügt pro Kanal über eine C3g Triode von Siemens.

Der preamp hat vier Cinch-Eingänge und einen Cinch-Ausgang; die Eingänge lassen sich mit einem Drehschalter anwählen. Der Knopf „activ" lässt die Wahl, den preamp einzuschalten oder ihn zu überbrücken und das Eingangssignal unberührt an den Ausgang weiterzuleiten. Mit einem Potentiometer kann die Verstärkung um 19 dB variiert werden. Der Vorverstärker hat keinen Phonoanschluss.

Jeder colotube Verstärker ist nummeriert und wird in der Schweiz von Hand zusammengebaut und frei verdrahtet. Der preamp kostet CHF 7700. Die Garantie beträgt 5 Jahre.

 

Wettbewerb