25. Juni 2017 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
22. März 2013
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die EOS 700D ist das Spitzenmodell im EOS Einstiegssegment. Reihenaufnahmen mit bis zu fünf Bildern pro Sekunde, ein 9-Punkt-Weitbereich-Autofokus mit neun AF-Kreuzsensoren und das dreh- und schwenkbare Clear View Touchscreen LCD II sind einige der Features. Sie ist bestückt mit einem 18,0-Megapixel APS-C Hybrid CMOS Sensor und einem DIGIC 5 Bildprozessor. Sie erlaubt Reihenaufnahmen mit bis zu fünf Bildern pro Sekunde und hat einen Standard-ISO-Bereich von ISO 100 - 12'800.

Die EOS 100D ist eine kompakte und leichte DSLR mit APS-C-CMOS-Sensor. Die Kamera bietet eine integrierte Bedienungsanleitung. Dadurch empfiehlt sie sich für alle, die in die Welt der DSLR-Fotografie einsteigen möchten. Sie hat einen 7,7 Zentimeter (3,0 Zoll) grossen ClearView LCD-Touchscreen, der die Anpassung der Einstellungen und die direkte Bildbetrachtung nach der Aufnahme erleichtert.

Ergänzung für beide Kameras ist das neue Standard-Zoomobjektiv EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS STM, das eine ruhige, nahezu geräuschlose Fokussierung im Videomodus ermöglichen soll. Den optischen Bildstabilisator von Canon verbindet es mit Stepping Motor (STM) Technologien.

Die beiden Kameras sind ab Ende April 2013 erhältlich und kosten jeweils mit dem EF-S 18-55mm 1:3,5-5,6 IS STM CHF 1058.- (EOS 700D) bzw. CHF 998.- (EOS 100D).

Wettbewerb