26. September 2017 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
27. Januar 2010
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Am diesjährigen Sundance Filmfestival vom 21. - 31. Januar wird mit Cane Toads: The Conquest von Mark Lewis der erste Dokumentarfilm gezeigt, der vollständig in 3D produziert wurde. Bei der Wiedergabe kommen Dolby 3D und Dolby Surround Sound zum Einsatz, wie schon in einigen Kinos bei „Avatar".

Für die Projektion werden zwei DP-3000 Projektoren von Barco verwendet. Diese DLP-Geräte projizieren die beiden Bilder, die dank der Farbfiltertechnik von Dolby und der Benutzung einer Brille für beide Augen leicht unterschiedlich ausfallen und so den dreidimensionalen Eindruck hervorrufen. Das Farbfilterrad kann dank der DLP-Technik im Strahlengang eingefügt werden, bevor das Bild erzeugt wird. Dadurch soll das Bild stabiler bleiben. Das Filterrad kann aus dem Strahlengang geschwenkt werden, so dass ein Projektor auch für die 2D-Wiedergabe verwendet werden kann.

Wettbewerb