24. Mai 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Autor
Publikationsdatum
25. Juni 2001
Drucken
Teilen mit Twitter
Spanische Wissenschaftler haben einen Pilz entdeckt, der sich von CDs ernährt. Laut einem Bericht des Online-Wissenschaftsmagazins "Ciencia Digital" ernährt sich der Pilz der Art Geotrichum von Kohlen- und Stickstoffen, die sich in dem auf CDs befindlichen Kunststoff Polycarbonat befinden. Dadurch werde der durchsichtige Kunststoff zersetzt. Die Gefahr in Mitteleuropa sei jedoch gering, da ein Experiment gezeigt habe, dass der Pilz erst ab 30 Grad Celsius und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 90 Prozent CDs zu zersetzen beginnt.

Die Experten des Centro de Investigaciones Biológicas, einer Einrichtung der spanischen Forschungsgemeinschaft Consejo Superior de Investigaciones Cientificas (CSIC), sehen darin eine erstaunliche Entdeckung, denn bislang galt Polycarbonat als unverwüstlich. Gezielt eingesetzt, könnten die Pilze so zum Kompostieren von nicht mehr benötigten CDs genutzt werden.