26. September 2017 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
13. Oktober 2009
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

HDTV ist ein Label, das bessere Bilder hervorruft, auch wenn kein besseres Bild dahintersteckt. Das zeigt eine Studie der holländischen Universität Twente.

Dazu wurde in einem Experiment zwei jeweils 30 Personen umfassenden Gruppen der genau gleiche DVD-Film auf einem herkömmlichen Flat-Screen-TV gezeigt.

Während die eine Gruppe über die Art der Quelle aufgeklärt wurde, wurde den Sehern der anderen Gruppe suggeriert, dass es sich bei der DVD-Einspielung um eine HD-Präsentation auf einem aktuellen HDTV-Gerät handelt.

Das Ergebnis fiel eindeutig aus: Unabhängig vom identischen Eingangssignal bewertete die zweite Gruppe das gesehene Bild als weitaus klarer und schärfer als die Testgruppe, die über die DVD-Zuspielung informiert wurde.

Um die Testpersonen vom "besseren" Bild zu überzeugen, überliessen die niederländischen Forscher nichts dem Zufall. So wurde im Fall der zweiten Gruppe das Fernsehgerät mit HD-Stickern und einem auffallend dicken Bildeingangskabel ausgestattet. Plakate im Vorführraum, die die hervorragende Qualität des vermeintlichen HD-Bilds lobten, trugen das übrige zur positiven Rezeption beim Publikum bei.

Wettbewerb