23. August 2017 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
8. Dezember 2012
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die Zeit seit der Münchner Messe hat Certon Systems genutzt, um dem audiophilen Server einige technische Verfeinerungen mit auf den Weg zu geben. So verfügt das finale Integrita Serienmodell zwar genauso wie der Prototyp über fünf speziell für die Speicherung von Musik- und Videodaten optimierte Festplatten – doch die Ingenieure spendierten dem Integrita noch die zurzeit sicherste Speichermöglichkeit nach der RAID Level 6-Technologie. Diese verteilt die Daten nach einem bestimmten Schlüssel so auf den Festplatten, so dass selbst beim sehr unwahrscheinlichen zeitgleichen Ausfall von zwei Laufwerken keinerlei Daten verloren gehen.

Der in drei unterschiedlichen Kapazitäten erhältliche Integrita bietet Platz für die Daten von bis zu 7500 CDs oder 1250 DVDs. Da DLNA- und iTunes-Server
bereits vorinstalliert sind, lassen sich die Dateien vom Computer oder einem bereits vorhandenen Laufwerk direkt auf den Integrita Music Server überspielen.