24. September 2017 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
6. April 2011
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Texas Instruments kauft National Semiconductor für 6,5 Milliarden US-Dollar. Damit verschmelzen zwei der grössten Hersteller von Analog-ICs weltweit. TI mit Hauptsitz in Dallas, Texas, hat 30'000 verschiedene ICs im Programm, während das Silicon Valley-Unternehmen National Semiconductor 12'000 ICs anbietet. Der Anteil am 42 Milliarden Dollar Analogmarkt beträgt nach eigenen Angaben bei TI 14% und bei National Semiconductor 3%. Während der Analoganteil bei TI letztes Jahr 43% vom Gesamtumsatz ausmachte, soll er nach dem Kauf auf 50% steigen. Mit dem Kauf wird Texas Instruments auch im gesamten Halbleitermarkt stärker und überflügelt Toshiba. TI ist dann weltweit Nummer 3 hinter Intel und Samsung, wie RCRWireless berichtet.
Wettbewerb