28. Juni 2017 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
6. November 2013
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die im September 2013 auf der International Broadcasting Convention (IBC) angekündigten und nun bereit gestellten Updates beinhalten unter anderem eine neue direkt verlinkte Color-Pipeline zwischen Premiere Pro CC und SpeedGrade CC von Adobe. Diese bietet einen integrierten Workflow, der es Anwendern erlaubt, komplette Timelines ansatzlos vor und zurück zu verschieben. Sequenzen aus Premiere Pro CC können in SpeedGrade CC geöffnet werden. Das Ergebnis ist als Effekt in Premiere Pro CC zu sehen und kann mithilfe der Lumetri Deep Color Engine direkt abgespielt werden.

Ultra HD, 4K und höhere Auflösungen, hohe Frame-Raten und RAW-Formate werden nativ unterstützt, sodass Redakteure Material der aktuellsten High-Resolution-Kameras, inklusive der 6K Red Dragon, nativ bearbeiten können – ohne Daten vorher transkodieren zu müssen.

Weitere neue Features sind ein Masken-Tracker in After Effects, die Live Logger iPad-App für Prelude CC und zahlreiche andere Funktionserweiterungen.

Wettbewerb